Tag 4 + 5: Chania und Umgebung

Nach einem schönem Frühstück mittags am Pool, gingen wir runter zum Strand und – oh wie nice – heute gab es Wellen! 😀 In den Fluten hatten wir richtig Spaß und keiner von uns ging unter. 😉
Richtig cool war auch abends das Bilder machen vom Leuchtturm und Hafenpromenade bei Sonnenuntergang. Hier blieben wir einige Zeit und fanden eine neue, kretische Freundin (Bild). 🙂 Die Hündin wich uns einige Zeit nicht von der Seite, rannte zum Schluss dann aber einem Pärchen hinterher, die treulose Tomate!

Kurze Anmerkung zum Restaurant „Salis“: Nicht empfehlenswert.
Essensmenge und Service stimmte nicht.

Am Tag darauf fuhren wir zu einer kleineren Schlucht namens „Therisos Gorge“. Leider war kaum Wasser zu sehen, aber wir gingen etwas in den Bergen spazieren. Hier gab es einige Ziegen. Man hörte sie durch ihre Glocken um den Hals von Weitem. Auf dem Rückweg war der Weg durch Zäune versperrt. Anscheinend gehörte das Gebiet einem Hirten, der uns versehentlich einschloss. Die Zauntore konnte man aber recht leicht öffnen und wir kamen zurück.
Abends ging es zum ersten Mal seit langer Zeit gescheit Essen im „Ela“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*