Studieren… Mehr als mir lieb ist!

So langsam geht der Ernst los warum ich ja eigentlich hier unten bin. Mein Studium:

Am Montag begann die Orientation-Week. 300 internationale Studenten sind wir, jede Menge aus US, ca. 20 Deutsche. Nach einigen Dankes-Reden, dass wir so mutig sind diesen Schritt zu tun und nun an einer Uni, die weltweit unter den Top 4% ist, studieren dürfen gab es jede Menge „socializing“-Events, die sich alle wie eine Tombola angefühlt haben. Mache dies, gewinne einen Gutschein für das, etc.

Am Tag darauf saßen wir mit in der Einführung der Ersties, frisch von der Highschool. Wie süß!

Unterm Strich vergingen so die ersten 2 Vormittage mit viel blabla, kostenloser Pizza und ohne die Möglichkeit den Studentenausweis zu bekommen, weil dort ist ab 1pm zu. Danke, jetzt habe ich ca. 10$ mehr für den Bus bezahlt als nötig gewesen wäre. Dafür weiß ich, dass man Alkohol NUR daheim und im Pub trinken darf. Nicht mal an den BBQ Plätzen(!) und dass es verboten(!) ist ein Schweizer Taschenmesser mitzunehmen…

Nachtrag: Am BBQ darf man Messern, nur in der Uni nicht, siehe Police.qld.gov

Den Mittwoch verbringe ich fast komplett mit meiner Vorbereitung für meine letzte deutsche Klausur, die in Schland um 12 Uhr ist, hier dann gleich um 20 Uhr. Mal schauen ob der hiesige Prof es verstanden hat und mich beaufsichtigt… Drückt mir die Daumen!

Der Campus selbst ist wirklich schön! Überall Palmen und Bush-Truthähne. Da kann die h_da trotz Renovierungen nicht mithalten. Dafür ist das IT-Gebäude (es gibt gar kein eigenes für IT) relativ alt. Ich bin gespannt wie viele/wenige wir in den IT-Master Kursen sind. Die Ersties waren ~15.

Fotos mach ich die Tage mal nach meiner Klausur, wenn ich mehr Luft habe.

3 Gedanken zu „Studieren… Mehr als mir lieb ist!“

    1. Der Bus vom Strand zur Uni kostet 4$ und wir mussten ein paar mal hin und her. Mit dem Studenten Ausweis kostet es die 1/2. Keine Ahnung warum wir den nicht einfach am Anfang bekommen. In Schland bekommen wir den per Post.

      Ein Messer ist hier eine Waffe, darf man nicht in der Öffentlichkeit haben. Aber ein Kugelschreiber ist harmloser als ein Schweizer Messer 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.