San Francisco: checked

Tag 3 und 4, also das Wochenende waren wir etwas gemütlicher unterwegs. Viel Busfahren und etwas im Golden Gate Park wandern:

Schließlich stand der Umzug in das Hotel an und nun neigt sich eine ereignisreiche Woche dem Ende zu. Ich habe mittlerweile auch das Gefühl ich habe mehr in San Francisco gesehen als daheim.

Doch fangen wir vorne an:

Montag war introduction und das erste Mal dass man alle neuen Kollegen in einem Raum gesehen hat. Wow. Die Firma ist groß geworden! Das bekommt man aus seinem homeoffice so gar nicht mit. Danach hatten wir dann einen Ausflug mit einem cable car. Nichts ahnend hatte ich die Cam natürlich zuhause gelassen, schließlich kenne ich die Ecke ja schon. Tja. Nur hatte es kein Kabel sondern einen Motor und ist einmal durch die ganze Stadt und sogar über die Golden Gate Bridge gefahren. Ich habe mich geärgert, aber einfach mal die Aussicht wirken lassen statt immer Fotos machen ist ja auch schön!

Dienstag war Hotel und Meeting only day.

Mittwoch stand ja eh noch ein Ausflug an. Und japs hier hatte ich die Cam dabei. Wir fuhren wieder über die Brücke und waren 2 Stunden wandern im Tennessee Valley. Danach ging es zum Weinanbaugebiet Napa Valley und wir probierten Weine für $48 die Flasche. Unter uns: 3€ Dornfelder mag ich lieber. Abendessen gab es dann auch sozusagen im Weinfeld mit Sonnenuntergang. Nicht sehr spektakulär aber dafür kalt. Wie schnell es hier abends abkühlt!

In der Weinregion Napa Valley konnte ich auch mal die Drohne fliegen, mit Blick auf das Weingut V. Sattui. Noch keine Videos. Die kommen noch…

Donnerstag hatten wir interessante Vorträge von Leuten aus der Szene und das typische Firmen-Programm mit Abendessen und Alkohol.

So in etwa dann auch am Freitag mit Team Meeting im Hotelpool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.